Straende in der Toskana zur Vorsaison: kleiner Nachtrag zum Hotel Il Tombolo


Straende in der Toskana zur Vorsaison: kleiner Nachtrag zum Hotel Il Tombolo

Ich hatte mich ja gestern mit meinem letzen Artikel schon unbeliebt gemacht bei den Italienern der Umgebung, aber ich muss leider noch mal einen Nachtrag bringen. Ich war gestern wieder an einem Strand in der Toskana, diesmal in Marina die Castagneto. Eigentlich mein Lieblingsstrand, aber auch dort lagen überall Plastikflaschen und –tüten herum. Als ich gestern mit meinen Nachbarn darüber gesprochen hatte, sagten diese nur, aber das käme doch vom Meer und von den Schiffen und das wäre ja nicht gesagt, dass das immer nur die Italiener wegwerfen würden und was solle man da schon machen. Klar, habe ich gemeint, aber dennoch könnte ja jemand dies aufsammeln und dann wegwerfen. Gestern war z.B. ein wundervoller Sonnentag im April und viele Italiener aber auch Touristen waren am Strand und haben sich bereits gesonnt. Und keiner – auch nicht die Strand oder Restaurantbetreiber – haben den Müll weggeräumt. An einem so wunderschönen Fleck Erde ist das echt ein Trauerspiel, finde ich.
Was mich aber am meisten gewundert und auch aufgeregt hat war der Zustand des Strandes von dem 5 Sterne Hotel Il Tombolo in Marina di Castagneto Carducci. Einer der ganz wenigen 5 Sterne Thalasso Ressorts an der toskanischen Küste (wie ich schon berichtet hatte). Aber wie kann es sein, dass ein solches Hotel mit hohem Anspruch und hohen Preisen im  April einen derartigen verkommenen und dreckigen Strand seinen Gästen anbietet. Ich war sprachlos. Normalerweise beginnt die Saison zu Ostern und da müsste man doch erwarten können, dass der Strand dann schon aufgeräumt, sauber und eventuell sogar mir der einen oder anderen Liege versehen ist. Aber das Management dieses Hotels lässt scheinbar wirklich zu wünschen übrig und es ist kein Wunder, das sich dieses 5 Sterne Thalassso Ressort schwer tut Gäste anzuziehen.

Ich hatte mich ja gestern mit meinem letzten Artikel schon unbeliebt gemacht bei den Italienern der Umgebung, aber ich muss leider noch mal einen Nachtrag bringen. Ich war gestern wieder an einem Strand in der Toskana, diesmal indreckiger Strand Marina di CastagnetoMarina die Castagneto. Eigentlich mein Lieblingsstrand, aber auch dort lagen überall Plastikflaschen und –tüten herum. Als ich gestern mit meinen Nachbarn darüber gesprochen hatte, sagten diese nur, aber das käme doch vom Meer und von den Schiffen und das wäre ja nicht gesagt, dass das immer nur die Italiener wegwerfen würden und was solle man da schon machen. Klar, habe ich gemeint, aber dennoch könnte ja jemand dies aufsammeln und dann wegwerfen. Gestern war z.B. ein wundervoller Sonnentag im April und viele Italiener aber auch Touristen waren am Strand und haben sich bereits gesonnt. Und keiner – auch nicht die Strand oder Restaurantbetreiber – haben den Müll weggeräumt. An einem so wunderschönen Fleck Erde ist das echt ein Trauerspiel, finde ich.

Ungepflegter Strand vom 5 Sterne Hotel Il Tombolo Toskana

Was mich aber am meisten gewundert und auch aufgeregt hat war der Zustand des Strandes von dem 5 Sterne Hotel Il dreckiger Strand vom Il Tombolo Hotel ToskanaTombolo in Marina di Castagneto Carducci. Einer der ganz wenigen 5 Sterne Talasso Ressorts an der toskanischen Küste (wie ich schon berichtet hatte). Aber wie kann es sein, dass ein solches Hotel mit hohem Anspruch und hohen Preisen im  April einen derartigen verkommenen und dreckigen Strand seinen Gästen anbietet. Ich war sprachlos. Normalerweise beginnt die Saison zu Ostern und da müsste man doch erwarten können, dass der Strand dann schon aufgeräumt, sauber und eventuell sogar mit der einen oder anderen Liege versehen ist. Aber das Management dieses Hotels lässt scheinbar wirklich zu wünschen übrig und es ist kein Wunder, das sich dieses 5 Sterne Talassso Ressort schwer tut Gäste anzuziehen.

Mehr Italien-Geheimtipps zum Thema: