Italienische Männer und Rezepte…und Berlusconi…


…ich konnte es ja auch nicht glauben, aber da treffe ich gestern Nachmittag meinen super sympathischen Nachbarn im Baumarkt Obi in der Nähe von Pisa ( ja ja, die gibt es hier auch, und laut Informationen meines Nachbarns werden die Italiener immer häuslicher und finden immer mehr Freude am Selbermachen).

Ich traf also auf meinen Nachbarn im Baumarkt. Ich hatte ihn seit einigen Wochen nicht gesehen, da ich ja zwischendurch in Deutschland war und er auch beruflich unterwegs.

Das erste, was er mir freudestrahlend nach der üblichen italienischen Begrüßungszeremonie erzählt ist: „Stell Dir vor, ich habe ein neues Rezept mit Fisch Sugo ausprobiert, nach Livorneser Art (er kommt nämlich aus Livorno), dass müsst ihr mal probieren, unglaublich lecker …“

… und schon haben wir einen Abend ausgeguckt, an dem er uns, d.h. unserer Hausgemeinschaft sein neuestes Rezept vorkochen möchte. Er war total begeistert und glücklich über diese neue Erfindung bzw. Kreation.

Ist das denn zu glauben, die italienischen Männer sind wirklich anders, oder würde einem das in Deutschland auch passieren…mir jedenfalls noch nicht!?

Wir haben dann noch kurz über die Europawahl von Sonntag gesprochen, und ich habe ihn verwundert gefragt, warum Berlusconi denn nicht mehr Stimmen verloren hat als nur knappe 2 %?

Bei dem Skandal im Vorwege…da meinte mein Nachbar nur sehr verschmitzt, dass die meisten Italiener doch nur neidisch auf Berlusconi wären, und das die Skandal-Presse daher für ihn und die Wahl kaum negative Auswirkungen gehabt habe. Ist das denn zu fassen, aber „that´s Italy…und es bleibt einfach very different!“

Mehr Italien-Geheimtipps zum Thema: