Piemont Tipp Alba: Markt im Zentrum von Alba jeden Samstagvormittag

 

Das ich darüber noch gar nicht geschrieben habe, obwohl ich doch so ein Markt-Fan bin, kaum zu glauben. Im Zentrum von Alba (Geburtsstadt von Ferrero)Alba Innenstadt Piemonte findet jeden Alba die Geburtsstadt von FerreroSamstagvormittag (von 9 Uhr bis 13 Uhr) ein Markt statt. In der gesamten Fußgängerzone durch die engen Gassen von Alba schlängelt sich ein Stand neben dem anderen, jeden Samstagvormittag. Leider gibt es inzwischen auch einige „chinesische Anbieter“ dazwischen. Das war vor einigen Jahren noch nicht so. Da standen nur die Italiener und boten „einfach alles, was das Herz begehrt“ an; Gürteln, Taschen, T-Shirts, Kleidern nach italienischem Stil, Tüchern, Schmuck, Tischdecken u.v.m. Ich finde immer irgendwas Schönes auf diesem Markt und es ist ein Muss für mich, jedesmal, wenn wir im Piemont sind, auch auf diesen Markt zu gehen. Ein einziges Mal ist es bisher passiert, dass der Markt aufgrund von starkem Regen nicht stattgefunden hat, ich war irrsinnig enttäuscht.

Traumhafte Schuhe und Guertel „made in Italy“ auf dem Markt in Alba

Guertel in allen Farben und Formen auf dem Markt in AlbaMein Lieblings-Schuh-Verkäufer hat einen Stand am Ende der langen Fußgängerzone von Alba an der kleinen Piazza vor dem Dom. Dort gibt es tolle Schuhe zu super Preisen und guter Qualität und garantiert „made in Italy“. Aber auch die ein oder andere Tischdecke ist schon in meinem Rückweg Gepäck gelandet. Etwas abseits am Ende des Marktes gibt es eine große freie Fläche, wo der Gemüse- Obst- und Blumenmarkt stattfindet. Auch hier lohnt sich ein Besuch allemal, denn es gibt dort immer ein buntes, fröhliches Treiben zu beobachten und man kann leckere Früchte und Gemüse kaufen und dort gehen fast nur die Italiener einkaufen.

Ein Glas Arneis als Aperitif zum Abschluss

Die Stimmung am Samstagmorgen in Alba auf dem Markt ist für mich immer etwas ganz Besonderes, auch, wenn inzwischen viele Touristen unter denAperitif in einer Bar in Alba nach dem Marktbummel Besuchern sind, so bleibt die italienische fröhliche Atmosphäre erhalten. Die Italiener erkennt man immer daran, dass sie sich für den Stadtbummel besonders herausputzen und schick anzuziehen, immer die neusten Modelle der angesagtesten Marken. Jetzt laufen alle in glänzenden Moncler Jacken rum, alle im Stiefeln oder Schuhen von Hogan oder Tods, auf jeden Fall immer gebranded und top modisch. Was leider bei den Touristen nicht immer der Fall ist. Alba ist an sich eine sehr elegante schicke kleine Stadt, die es sich immer lohnt zu besuchen, vor allem wenn man gemütlich shoppen möchte.

So gegen 12 oder 13 Uhr kehrt man dann in irgendeine Bar ein und trinkt ein Glas Arneis (Weißwein aus dem Piemont) und isst von dem „kleinen Buffet“, das meist in den Lokalen mit zum Aperitif angeboten wird. Dolce Vita lässt grüßen.

Mehr Italien-Geheimtipps zum Thema: