Toskana im Oktober und November: Warum kommen die Touristen nur alle im Sommer


Ich kann es einfach nicht verstehen, warum die Massen an Touristen immer im Juli und August in die Toskana kommen (außer natürlich wegen der Schulferien). Gerade jetzt Ende Oktober und Anfang November ist die schönste Zeit. Und das sage nicht nur ich, sondern auch die Einheimischen. Es gibt überall frische Steinpilze undToskana im Oktober perfekte Reisezeit Trüffel, es gibt frisches Wildschwein und viele andere Wildköstlichkeiten und und und… Das Wetter ist noch herrlich. Heute waren z.B. 22 Grad und eine derart klare Luft, dass man bis weit in der Ferne die Berge sehen konnte. Es blüht auch immer irgend etwas in der Toskana, egal zu welcher Jahreszeit.

Heute habe ich mal wieder in meinem Mini Cabrio einen Ausflug nach Palaia zu meinem Freunden im Agriturismo La Palazzina gemacht. Natürlich wurde ich auf dem Weg dorthin wieder ständig angehupt, da ich offen gefahren bin. Für die Italiener etwas völlig Unverständliches, wie kann man Ende Oktober bei „nur“ 22 Grad offen fahren. Kommentare wie „daran sieht man, dass Du eineAgriturismo La Palazzina in Palaia Toskana im Oktober Deutsche bist“ etc. sind völlig normal. Ich frage mich nur, wann soll man sonst offen fahren, wenn nicht bei Sonne und 22 Grad. Im Sommer ist es eindeutig zu heiß, um das Dach aufzumachen und jetzt ist es geradezu ideal, meiner Meinung nach. Naja, es gibt eh nirgendwo mehr Cabrio Fahrer als in Hamburg, das scheint wohl abzuhärten.

Bistecca Fiorentina der Razza Chiania ist eine Delikatesse aus der Toskana

Manuela aus dem Agriturismo und B&B La Palazzina in Palaia hatte mal wieder etwas ganz köstliches zum Mittag für mich gezaubert. Zuerst gab es Ricotta Gnocchi mit frischerRicotta Gnocchi von Manuela aus dem Agriturismo Toskana La Palazzina Tomatensoße und danach ein Bistecca Fiorentina mit Mangold. Auf das Rezept von den Ricotta Gnocchi warte ich noch und werde es Bistecca Fiorentina alla brace im Agriturismo La Palazzina Toskanadann natürlich hier veröffentlichen. Ich weiß nur, dass sie aus Ricotta, Mehl und 2 Eiern, Salz, Pfeffer und ein wenig Thymian bestehen. Die genauen Mengen- angaben muss mir Manuela noch schicken. Es war wieder mal extrem köstlich. Vor allem auch das Bistecca Fiorentina das ein besonderes Stück Steak von der Razza Chianina ist, das es nur in der Toskana gibt. Das Fleisch ist wirklich extrem schmackhaft. Man legt es als großes Kotelett in eine Grillpfanne und lässt es je Seite ca. 5 Minuten anbraten, dann nur ein wenig Olivenöl und grobes Salz drüber streuen, fertig. Ich habe doch tatsächlich ein Riesenstück Bistecca Fiorentina alleine verdrückt. Kaum zu glauben.

Im Oktober und November gibt es Trüffelmärkte und Kastanienfeste und vieles mehr in der Toskana

Es war wie immer ein wunderschöner Ausflug in die toskanischen Hügel und ein super leckeres Essen und das alles an einem warmen sonnigen Oktobertag. Dabei habe ich dann noch erfahren, dass morgen in Palaia das „Fest der Kastanie, des Trüffels und des ersten neuen Weins“ ist, und da muss ich natürlich hin. Ihr seht also, es gibt viele gute Argumente im Oktober und auch im November, mit dem Trüffelmarkt in San Miniato, einen Urlaub oder auch nur Kurztrip in die Toskana zu machen….obwohl der November natürlich auch im Piemont ein Hochgenuss ist.



Mehr Italien-Geheimtipps zum Thema: