Geheimtipps Italien

Bellabionda.de ist ein Blog über Geheimtipps aus Italien mit Themen wie Toskana, Piemont, Shopping, Outlet Italien und Italienische Rezepte.

 

meine Villa, meine Nachbarn, unser Garten…..1.Teil

Meine Nachbarn in der gelben alten Villa in der Toskana sind etwas ganz Besonderes. Alle haben eine Leidenschaft für den Garten, für besonders schöne Blumen und Kräuter. Es ist eine ganz tolle Hausgemeinschaft mitten in den Weinbergen bei Vicopisano, in der Provinz Pisa.

mehr lesen

Karrieren in Italien – so funktioniert es

Wer in Italien Karriere machen möchte muß ein gutes Netzwerk haben. Dies ist in den meisten Fällen wichtiger bei der Besetzung einer Position als der Lebenslauf oder die Bewerbungsgespräche. Frauen haben dabei für Führungspositionen grundsätzlich noch schlechtere Karten.

mehr lesen

„plötzlicher“ Stromausfall in Vicopisano…

Etwa zwei Tage vor einem Stromausfall in Italien kündigt der Stromversorger ENEL für den betroffenen Bezirk den Ausfall auf einem DIN A4 Zettel an. Dieser Zettel hängt dann entweder am Müllcontainer oder am Laternenmast oder an Strassenschildern in dem jeweiligen Wohngebiet in Italien. Da muss man erstmal drauf kommen, denn ansonsten kann man die Zettel leicht übersehen und ist dann verwundert, wenn der Strom plötzlich ausfällt.

mehr lesen

Welchen Sinn hat wohl der Zebrastreifen in Italien?

Die Rolle und Bedeutung eines Zebrastreifens in Italien ist anders als in Deutschland. In Italien erwartet kein Fußgänger, dass die Auto am Zebrastreifen halten und man völlig sicher über die Strasse gehen kann (es sei denn, es handelt sich um ein Auto mit deutschem Kennzeichen). Es hilft einem recht wenig, ob man nun an einem Zebrastreifen oder irgendwo anders über die Strasse gehen möchte.

mehr lesen

Mein ganz persönlicher Taxifahrer in Pontedera…

Am besten kommt man in Italien zurecht, wenn man jemanden kennt, der jemanden kennt und der einem dann hilft. So kam ich an einen super netten Taxifahrer in Pontedera, der mich nun auf Anruf immer von meiner Wohnung oder vom Bahnhof in Pontedera abholt, wenn ich mal wieder zwischen Hamburg und Pisa hin und her fliege.

mehr lesen

Richtungs- und Entfernungsangaben in Italien…

Es ist nicht einfach, sich in Italien auf den Strassen zurechtzufinden. Die Ausschilderungen sowohl die Richtungen als auch die Entfernungen sind oft verwirrend und lassen viel Speilraum für Interpretationen. Auch, wenn man am Ende doch ans Ziel kommt. Es war auf jeden Fall ein italienisches Abenteuer.

mehr lesen

Der Italiener und das Autofahren

Die Italiener sind, was das Autofahren angeht, einfach anders. Sie fahren immer dicht auf, überholen an den gefährlichsten Stellen und finden das alles noch normal. Wahrscheinlich lernt man das in Italien in den Fahrschulen und bekommt nur den Führerschein, wenn man es schafft auf einen Millizentimeter aufzufahren.

mehr lesen

Die italienische Post, ein besonderer Ort der Kommunikation

Die italienische Post ist ein Ort der ganz besonderen Kommunikation. Hier muss man im Schnitt mit einer Wartezeit von Minimum 40 Minuten rechnen. Dafür stehen aber auch für die Wartenden in der Regel einige Stühle zur Verfügung. In der italienischen Post wird die Gas-, die Stromrechnung, das Strafticket, die Autoversicherung und vieles mehr bezahlt. Die Wartezeit vertreiben sich die Menschen in Italien mit einem intensiven Gespräch untereinander, so dass die Zeit schneller vergeht.

mehr lesen

Nutella bleibt einfach Nutella

Gestern habe ich im Supermarkt in der Toskana ein neues Produkt auf dem Markt der süßen Brotaufstriche unter der Marke Magnum (von Langnese) gesichtet und war sehr neugierig, wie das wohl schmeckt. Aber es kommt leider nicht an den einzigartigen Geschmack von Nutella ran, wieder keine Konkurrenz für die unschlagbare Nutella von Ferrero.

mehr lesen

Deutsches Spargelessen mitten in der Toskana

Alle unsere Nachbarn in Vicopisano hatte ich zu einem Abend mit deutschem weißen Spargel und Heideschinken in unsere Wohnung eingeladen. Wir haben doch tatsächlich zu 10t. insgesamt 6kg Spargel, 2 kg Heide Schinken und 12 Flaschen von unserem köstlichen Piemonter Rotweinen (Barolo, Barbaresco, Barbera und Dolcetto) vertilgt. Unsere Lieblingsweine und unser echter Geheimtipp, der Barolo Riserva 2001 von Gian Natale und Alessandro Fantino und der Barbaresco von Renato Fenocchio. Es war ein unvergesslicher und lustiger Abend und wir haben wieder viel über die Italiener gelernt und gelacht.

mehr lesen

Italy is different – sogar die Schlachter in Italien sehen gut aus

In Italien sehen sogar die Schlachter gut aus, so die Ansicht meiner besten Freundin, nachdem sie mich hier in der Toskana besucht hat. Und so falsch liegt sie damit nicht. Der Schlachter Testi in Vicopisano ist nicht nur wegen seiner hervorragenden Fleischqualität und mehreren frischen gekochten Gerichte pro Woche berühmt, sondern auch weil er charmant ist und gut aussieht und die beste Fleischqualität im Umkreis bietet.

mehr lesen

Forte Dei Marmi Designer Markt – Neuigkeiten aus der Toskana

Der Designer Schnaeppchen Markt von Forte Dei Marmi, immer Mittwochs, ist ein absoluter Tipp. Man findet dort neben allen Varianten von Kaschmir Schals und Pullovern und Jacken auch wunderschöne Sommerkleider von italienischen Designern, die sich preislich wirklich lohnen. Auch der Strand von Forte Dei Marmi lädt hinterher (möglichst außerhalb der Saison) zum Baden ein.

mehr lesen