Turin: eine faszinierende italienische Stadt, völlig unterschätzt…zum Glück

Turin PoEs ist immer noch total überraschend für viele Turiner, wenn man Touristen mit Stadtplänen in der Hand in der Stadt herumlaufen sieht. Das haben mir einige meiner Kollegen bestätigt, als ich sie fragte, warum Turin denn so unbekannt sei bzw. warum es so wenig Touristen in dieser so schönen Stadt gäbe. Turin ist eine Großstadt im Nordwesten Italiens. Bekannt ist die italienische Stadt Turin vor allem als die Heimatstadt von FIAT, Ferrero und LAVAZZA Caffè. Aber Touristen haben diese faszinierende Stadt bisher noch nicht erkannt.

Nun lebe ich schon seit über 7 Monaten in Turin und verliebe mich jeden Tag aufs Neue in diese wunderschöne Stadt. Turin ist aus meiner Sicht eine Mischung aus Paris und Hamburg. Paris wegen des Flusses „Po“, der durch die Stadt fließt und der wunderschönen, gut erhaltenen Bauten aus der Jahrhundertwende, Hamburg wegen des klassischen Stils, der Eleganz dieser Stadt, der Mentalität der Menschen und der leichten nordischen Zurückhaltung, dem „Understatement“. Turin muss wohl bis zum Jahre 2006, bevor im Piemont die olympischen Winterspiele Spiele ausgetragen wurden, eine klassische Industriestadt gewesen sein. Die FIAT Stadt. Seit dem Jahre 2006 jedoch muss es eine gewaltige Veränderung in Turin gegeben haben und die norditalienische Stadt hat sich von einem Aschenputtel in eine Prinzessin verwandelt. Alte, stilvolle, restaurierte Gebäude, viele herrschaftliche große Plätze, der Fluss Po, der durch die Stadt fließt, ein wunderschönes Bergpanorama, das die Stadt umgibt und vieles mehr, verzaubern jeden, der Turin heute besucht.

Die Stadt Turin bietet extrem viel Abwechslung

Turin Monte dei Cappuccini BlickTurin ist nicht nur eine schöne Stadt, in der es sich gut leben und arbeiten lässt, Turin liegt auch ideal für Wochenende Ausflüge entweder zum Skifahren in die Berge. So ist man z.B. in nur 1 Stunde von Turin im tollen Skigebiet von Sestrière oder in nur 1,5 Stunden ist man im Aostatal. Außerdem gelangt man von Turin in nur 1 Stunde nach Ligurien an einen der wunderschönen kleinen Orte an der Westküste Italiens.
Ein weiterer Grund, warum ich mich in Turin verliebt habe sind nicht nur die vielen interessanten Museums-Besuche (das ägyptische Museum, das Automuseum, das Kinomuseum etc.), sondern auch das große Angebot an tollen Restaurants und Aperitif- Bars, die mit Köstlichkeiten aus der traditionellen Piemontesichen Küche locken. Dazu zählen Tajarin Nudeln mit Ragu, Insalata Russa, Vitello Tonnato, der weiße Trüffel nicht zu vergessen und vieles mehr.

Eines meiner Lieblingsrestaurants ist das „Ristorante Monte dei Cappuccini“, auf einem kleinen Hügel von Turin gelegen mit einem fantastischen Blick auf die Stadt, einer hervorragenden Küche und einer extrem netten Besitzerin….mehr dazu folgt.

Adresse:
Ristorante Monte dei Cappuccini:
Piazzale Monte dei Cappuccini, 3, 10131 Torino, Italien
Telefon: +39 011 660 4414

Mehr Italien-Geheimtipps zum Thema: