Trüffelmesse Alba vom 12. Oktober bis 17. November 2013: es ist wieder so weit

weisser Trueffel AlbaNun schon zum 83. Mal findet in Alba die berühmte internationale Messe 2013 des weißen Trüffels statt. Jeden Samstag und Sonntag, findet in diesen Wochen im Cortile della Maddalena, Via Vittorio Emanuele in ALBA die international Trüffelmesse statt. Für einen Eintrittspreis von 2 Euro kann man sich in Alba auf dem Trüffelmarkt im Piemont von dem herrlichen, strengen Trueffelgeruch verführen lassen. Schon wenn man die große Zelthalle betritt wird strömt dem Besucher der typische Geruch des weißen Trüffels entgegen. Diese Messe ist ein MUSS für alle Liebhaber der weißen Edelknolle. Wie ich von Experten der Gegend gehört habe, wird dieses Jahr 2013 ein hervorragendes Trüffeljahr. Laut Kennern, bedingt durch den langen heißen Sommer und dem Regen, der an diesem Wochenende im gesamten Piemont Bereich heruntergekommen ist, wird es eine der besten Trüffeljahre seit langem geben. Super Qualität und erschwingliche Preise.

Preis 2013 für den weissen Trüffel erschwinglich

Es wird geschätzt, dass es sogar zu einem Preis für 10 Gramm weißen Trüffel von ca. 25 bis 30 Euro kommen kann. Im vergangenen Jahr mußte man für eine mittelmäßige Qualität über 50 Euro pro 100 Gramm zahlen. Das lässt hoffen und von einem köstlichen Teller typischen Tajarin Nudeln mit weißen Trüffel träumen.

tajarin weisser trueffelMeine Lieblingsrestaurants sind: Da Gemma in Roddino, Dai Bercau in Verduno und Ostu di Djun in Castagnito

Wer es sich also jetzt noch überlegt, zu der berühmten Trüffelmesse in Alba zu kommen und noch ein Hotel oder ein Restaurant buchen möchte, der muss sich jedoch sehr beeilen. Die meisten guten Trattorien und Restaurants sind für die Wochenenden der Trüffelmesse im Oktober und November schon lange ausgebucht.

Echte Trüffel Liebhaber fahren erst Ende November ins Piemont

Die echten Trüffel Liebhaber und Kenner kommen daher auch erst im November, wenn die Alba Messe bereits vorbei ist und die meisten Touristen wieder weg sind. Die Messe ist zwar ein Erlebnis, aber wird von Jahr zu Jahr touristischer und es wird auch gerätselt, ob der weiße Trüffel, der dort angeboten wird auch wirklich aus dem Langhe Bereich rund um Alba stammt, oder eventuell importiert worden ist… woher möchte man gar nicht wissen. Jetzt, wo ich meinen Wohnsitz in Turin habe (übrigens eine traumhaft schöne Stadt!), werde ich bestimmt mehr als einmal in die wunderschöne Trüffelgegend rund um Alba fahren, in meinem Lieblings B&B Ca San Ponzio übernachten und die Trüffelabende mit einer köstlichen Weinprobe der neuen Barbera, Barbaresco oder Barolo Weine verbinden… Ich freue mich schon, es geht bald los.

Mehr Italien-Geheimtipps zum Thema: