Artischocken Zeit in Italien: November bis März

Die Artischocken Zeit, so hat mir heute meine Obst und Gemüse Frau in der Toskana in Vicopisano verraten ist zwischen November und März. Wenn ich ihr derartige Fragen stelle, da schaut sie mich immer an, als ob ich nicht ganz zurechnungsfähig sei. Wer in Italien würde solche Fragen stellen, das weiß man doch, wann es Artischocken gibt.

Artischocken Zeit

Ja klar weiß man das, wenn man jedes Jahr mit Artischocken aufwächst, sogar mit verschiedenen Arten und überall im Supermarkt und auf den Wochenmärkten sich dieses leckere und gesunde Gemüse in den Wintermonaten häuft und überall in den Restaurants kreative Rezepte mit Artischocken angeboten werden.

Es gibt veschiedene Arten von Artischocken

Ich wusste das zumindest nicht. Auch bin ich immer total überfordert, wenn ich die verschiedenen Sorten von Artischocken sehe. Ich frage dann immer meine Marktfrau in Italien, wo ist denn da der Unterschied zwischen dieser Art von Artischocken und der daneben? Einige sehen grüner aus, andere wieder mehr lila. Ganz einfach: es gibt Artischocken, die sind auch etwas teurer, angeblich die Besten, die aus Sardinien kommen, die kann man hervorragend auch roh essen – die sind eher lila. Rohe Artischocken, erst gründlich geschält und dann in ganz dünne Längsscheiben geschnitten schmecken herrlich in einem Salat mit Parmesan Käse, Walnüssen und ein wenig Olivenöl.

Artischocken mit Salsiccia und Nudeln: Lieblingsrezept

Artischocken Rezept

Aber am allerliebsten esse ich die frischen Artischocken aus Italien in dünne Scheiben geschnitten und angebraten mit Knoblauch und der toskanischen Salsiccia zu Nudeln. Zuerst ist es etwas mühsam, die Artischocken zu schälen bzw. zu putzen.  Man muss dabei sorgfältig die äußeren Blätter abschneiden (eher mehr als zu wenig), dann von der Spitze der verbleibenden Artischocke etwa einen weiteren Zentimeter gerade abschneiden und unten vom „Fuß“ auch noch ein wenig reinigen und abschneiden. Den verbleibenden geputzten Rest Artischocke dann in dünne Scheiben schneiden (längs von oben nach unten) und in Olivenöl mit Knoblauch zusammen in der Pfanne anbraten. Dann kleine Stücke der toskanischen Salsiccia zu der Artischocken-Kreation dazugeben, das alles zusammen etwa 10 Minuten vor sich Hinbrutzeln lassen. Parallel dazu die Nudeln kochen und dann alles vermengen. Ein wenig Parmesan über das fertige Artischocken Salsiccia Nudeln Gericht geben und fertig ist dieses einfache und köstliche italienische Gericht. Eines meiner italienischen Lieblingsgerichte, aber man braucht schon die richtigen italienischen Artischocken dafür. Inzwischen bringe ich die frischen Artischocken aus Italien sogar schon in meinem Handgepäck mit nach Deutschland, da ich noch keine so guten Artischocken in Hamburg gefunden habe.

Mehr Italien-Geheimtipps zum Thema: