Ein Barolo Weinbauer mit viel Leidenschaft und Kreativität: Eraldo Viberti

Irgendwie sind die Weinproduzenten im Piemont jeder für sich etwas Besonderes und ganz Weinkeller Eraldo Vibertieigene Persönlichkeiten. Ich war in der letzten Woche bei Eraldo Viberti, der mit seinen Barolo, Barbera, Nebbiola und Dolcetto Weinen sicherlich zu den besten Weinbauern der Gegend rund um La Morra zählt. Er produziert seit 1987 in kompletter Eigenregie seine edlen Rotweine. Produktion pro Jahr etwa 30.000 Flaschen. In seiner Familie finden sich andere sehr berühmte Weinbauern, wie sein einer Schwager Domenico Clerico oder sein anderen Schwager Alessandro Fantino aus Monforte d´Alba. Auf Familienfeiern gibt es dann schon mal Streit, wer welchen Wein besser findet oder von welchem edlen Tropfen mehr trinkt.

Nackte Frauen im Weinkeller bei Eraldo Viberti

Der Weinkeller von Eraldo Viberto in Santa Maria bei La Morra ist etwas ganz Besonderes. Die Eraldo Viberti La MorraWände sind bemalt mit großen bunten Bildern: nackte Frauen, eine schwangere Frau und fröhliche Freunde, die musizieren. Eine ganz besondere Stimmung.Eraldo Viberti Barolo Auf meine Frage, warum seine Wände so bemalt seien, antwortete Eraldo mir:“ das hätte ein Freund für ihm gemacht und er hat ganz besondere Momente seines Lebens wie Freundschaft, Frohsinn, Leidenschaft usw. festgehalten.“ Sehr kreativ und sehr eindrucksvoll. Genauso wie seine edlen Rotweine. Mein absoluter persönlicher Favorit ist sein Nebbiolo und sein Barbera, obwohl auch seine beiden Barolo Weine ausgezeichnete Weine ist, auch der Barolo 2006 ist wieder ein hervorrangeder Jahrgang geworden.

„Der Wein ist ROT“, sagt Eraldo Viberti

Als ich Eraldo zum Mittagessen getroffen hatte, damit er mir ein wenig über seine Weine und seine Weinberge Piemont La MorraProduktion erzählen kann, habe ich es geschafft, mich gleich in den ersten 5La Morra Piemont Minuten zu blamieren. Nachdem er mich fragte, welchen Wein ich denn zum Mittag trinken wolle, habe ich den Fehler begangen und sagte: „zum Mittag trinke ich meist einen leichten Weißwein, am liebsten einen Arneis“. Darauf schwieg er und schaute mich nur „mitfühlend“ an. Er sagte dann einen Satz, den ich wohl nie wieder vergessen werde: „il Vino è rosso!“ Was so viel heißt wie, der Wein ist rot, es gibt keinen anderen Wein als roten. Tja, damit hatte ich gleich zu Beginn unseres Treffens einen tollen professionellen Eindruck hinterlassen :-).

Eraldo Viberti hat grossen Respekt bei der Produktion seiner Weine und der Pflege seiner Weinstöcke

Wenn man Eraldo Viberti nach der Besonderheit seiner Weine und seiner Arbeitsweise fragt, dann sagt Etikettiermaschine Eraldo Viberti Baroloer nur: „Ich habe großen Respekt vor den Weinen, dem Boden auf dem die Trauben wachsen, dem Klima etc. und ich versuche die Weine so biologisch wie möglich zu produzieren.“ Diesen Respekt spürt man in seinen Weinen und seiner Art, wie er über die Barolo, Barbera und Dolcetto Weine und seine Produktion spricht. Er bewirtschaftet seine 6-7 Hektar, die sich auf 2 Hektar Barbera Trauben, 2 Hektar Dolcetto Trauben und 2 Hektar Nebbiolo Trauben für den edlen Barolo Wein, verteilen nur mit Hilfe des jungenEraldo Viberti und Dejan Déjan. Es wird alles noch von Hand gemacht, von der sorgfältigen, liebevollen Pflege der Reben während des Jahres über die Weinlese und Abfüllung bis zur Etikettierung machen die beiden alles in Eigenregie. Was Eraldo so stolz und zufrieden macht ist, dass es seit 1999 fast ausschließlich sehr gute Jahrgänge gibt, so etwas sei extrem selten. Leider ist jedoch im Augenblick der amerikanische Markt als Absatzkanal ziemlich zusammengebrochen, und auch die Krise in Europa zeigt ihren Einfluss, so dass es schwieriger ist, alle Weine Jahr für Jahr zu verkaufen. Wir kaufen seit Jahren die ausgezeichneten Rotweine von Eraldo Viberti (vor allem den Barbera, Nebbiolo und Barolo Cru), denn wie auch bei unseren anderen Winzer Freunden Alessandro und Gian Natale Fantino spürt man die Leidenschaft und Liebe und Hingabe zu ihren Weinen in jedem Tropfen.Ein Besuch dieser einzigartigen Cantina von Eraldo Viberti in Santa Maria, La Morra lohnt sich nicht nur wegen der nackten Frauen an der Wand, sondern vor allem wegen der hervorragenden Weine, der sehr fairen Preise und des sympathischen Weinproduzenten. Machen Sie doch einfach mal eine Weinprobe bei ihm.

Barolo 2006 Eraldo VibertiAzienda Agricola – Eraldo Viberti
Frazione Santa Maria Tetti, 53
12064 La Morra (CN)
Tel.: +39017350308

Mehr Italien-Geheimtipps zum Thema: