Kaffee ist nicht gleich caffe` in Italien


Kaffeetrinken ist in Italien eine Wissenschaft für sich geworden. Es gibt nicht mehr Espresso oder Cappuccino aus Italiennur den einfachen Espresso oder Cappuccino oder Latte Macchiato. Schon seit ewigen Zeiten kennt man auch den Espresso macchiato (ein Espresso mit einem kleinen Schuss Milch) oder den Espresso Corretto (ein Espresso korrigiert mit einem Schuss Grappa). Macchiato heißt mit einem „Fleck“ Milch, nur ein kleiner Schuss Milch im Kaffee. Heute habe ich in einer Bar in Florenz von 4 Personen neben mir, 5 verschiedene Bestellungen zum Thema Kaffee gehört, die mir neu waren.

Caffè macchiato nel vetro: Ein Espresso Kaffee mit einem kleinen Schuss Milch aber in einem Glas serviert und nicht in einer „normalen“ Espressotasse.
Caffè leggermente macchiato con latte freddo: d.h. soviel wie, ein Espressokaffee mit einem ganz ganz kleinen Schuss Milch, aber bitte mit kalter Milch.
Caffè Orzo macchiato nel vetro: ein Kaffee bzw. Espresso aus Gerste mit einem Schuss Milch auch im Glas serviert.
Cappuccino ma con poca schiuma: ein Cappuccino mit wenig Milchschaum.
Das mit dem Glas scheint jetzt ganz IN zu sein. Und jeder dieser Sonderwünsche mit freundlich und ohne mit der Wimper zu zucken serviert.

In Italien ist ein Caffè ein Espresso

Am Anfang war völlig verwirrend für mich, dass die Italiener statt eines Espresso, italienische Kaffeemaschineeinfach nur einen Caffè bestellten, dies wird in Italien automatisch immer als Espresso verstanden. Das mache ich natürlich jetzt auch immer so, ganz wie eine „echte“ Italienerin bestelle ich nur „un caffè“. Nur, dass man mir natürlich ansieht, dass ich keine Italienerin bin, und daher fragt mich der Bar-Mann meist noch: un espresso, Signora? Auch in Deutschland komme ich mit meiner Bestellung eines Caffès beim Italiener meist nicht weiter, da darunter der typisch deutsche Bohnenkaffee verstanden wird. In Italien wäre das der sogenannte „caffè lungo“ oder „caffè americano“.
Wie ihr schon merkt, das Kaffeetrinken ist in Italien eine echte Wissenschaft für sich und es scheint nichts zu geben, was es nicht gibt. Allerdings gibt es nur sehr wenig verbreitet die Kaffeegetränke mit extra Geschmack wie Vanille oder Karamell. Irgendwie passt das auch nicht nach Italien, finde ich. Zum Glück hat sich Starbucks auch noch nicht breit gemacht, ist aber wohl nur eine Frage der Zeit.

Kleines Kaffee Übersetzungslexikon:

  • Espresso: kleiner starker Kaffee
  • Espresso nel vetro: Espresso in einem kleinen Glas serviert
  • Espressso macchiato: Espresso mit einem kleinen Schuss Milch
  • Espresso macchiato con latte freddo: Espresso mit einem kleinen Schuss kalter Milch
  • Cappuccino: Espresso Kaffee mit Milch und Milchschaum aufgefüllt
  • Latte Macchiato: Ein großes Glas heiße Milch mit einem Espresso Kaffee
  • Caffe lungo: eine Tasse Kaffee, wie wir sie in Deutschland kennen. Eher dünner Kaffee
  • Caffè americano: das gleiche wie caffè lungo
  • Caffè decaffeinato: ein entkoffeinierter Kaffe, kann auch als Kaffee Hag bestellt werden
  • Schiuma: Schaum

Mehr Italien-Geheimtipps zum Thema: