Renato und Milva Fenocchio aus dem Piemont: Wein Produzenten mit Herzblut und Spitzenweinen

 

Barbaresco Verkostung bei Milva und Renato FenocchioAuch wenn ich schon des Öfteren über Renato und Milva Fenocchio aus Neive Piemont, bzw. über ihre fantastischen Weine geschrieben habe, so gibt es doch immer wieder etwas Neues über diese außergewöhnlichen Weinbauern aus dem Piemont zu berichten. Kurz vor Ostern war ich wieder bei den beiden sympathischen Weinproduzenten und habe bei einer Weinverkostung ihre neusten Weine probiert. Wie auch schon die letzen Jahrgänge, so sind die frisch abgefüllten Barbaresco 2006, Nebbiola 2008, Barbera 2009 und Dolcetto 2009 auch in diesem Jahr wieder top und unschlagbar köstlich.

Renato Fenocchio hat mir diesmal ausführlich erklärt, wie er seine Weine produziert und was das Besondere an den Weinen ist. Zum einen ist es natürlich die Erfahrung, Leidenschaft und Liebe, Renato Fenocchio verwendet keine Chemikalien zur Weinproduktiondie in der Produktion steckt, zum anderen ist Renato Fenocchio aber auch stolz darauf, dass er sogenannte Bio Weine produziert. Auch, wenn er das offizielle Label bzw. die Plakette in Italien dafür nicht hat – nur die Dokumente, die er in Italien dafür beantragen und ausfüllen müßte kosten schon 25.000 Euro – so stellt er doch alle seine Weine rein ökologisch bzw. ohne Chemie her. Er verwendet nur „natürliche“ Insektenbekämpfungsmittel (die kosten das Dreifache von den herkömmlichen chemischen Mitteln) und keine Chemie.

Bio Weine zu absolut fairen Preisen von Renato Fenocchio Piemonte

Bio Weinproduzent Renato Fenocchio PiemontAußerdem werden fast die Hälfte der Trauben kurz vor der Ernte weggeschnitten, damit nur die besten übrigbleiben und die Qualität des Weines somit erhöht wird. Sicherlich minimiert er damit drastisch seine verkaufbaren Mengen, aber ihm ist eine hervorragende Qualität wichtiger und er nimmt daher eher weniger Liter in Kauf. Im SchnittSpitzen Bio Weine von Renato Fenocchio stellen Renato und Milva Fenocchio 35.000 Flaschen hervorragenden Wein her. Ihre Spezialitäten sind Barbaresco, Barbera, Dolcetto und ein Langhe Rosso, den er Aurora (nach seiner Tochter) nennt und der aus der Nebbiolo Traube hergestellt wird. Sein Super Barbera ist unglaublich gut und eine Art Luxus Variante des normalen Barbera. Den verkauft er nur in Magnum Flaschen. Ich bin ein absoluter Fan von allen ihren Weinen geworden, denn trotz ihrer Spitzenqualität und der Bio Herstellung, sind die Preise noch absolut fair geblieben. Ein Barbaresco kostet etwa 17 Euro, Ein Barbera 8 Euro und der Dolcetto um die 6 Euro. Übrigens, alle Flaschenetiketten sind selbst entworfen und gemalt von Milva Fenocchio.

Ein ganz besonderes Olivenöl aus Ligurien von Renato Fenocchio zur Weinprobe

Ein weiteres Highlight neben den tollen Weinen ist das Olivenöl von Renato Fenocchio. Dies ist eher ein Hobby, aber wie er sagt: „das verkauft sich wie von selbst“. Renato Fenocchio hat sich vor etwa 3 Jahren eine Olivenbaum Plantage in Ligurien gekauft und produziert dort (nachdem Renato Fenocchio Barbaresco Weinprobedie Weinproduktion abgeschlossen ist) ein hochwertiges auch rein biologisches Olivenöl, das im Geschmack unvergleichbar würzig und lecker ist. Dieses Olivenöl bekommt man während der Weinprobe mit frischem Brot und selbstgemachter SalamiWeinproduzent Renato Fenocchio und Freund Sam Kass gereicht und gerät sofort ins Schwelgen! Ich könnte über das sympathische Ehepaar Milva und Renato Fenocchio noch Seiten berichten, aber für heute reicht es. Probiert einfach mal ihre Weine oder fahrt am besten mal zu einer Weinprobe bei den beiden vorbei. Schönen Gruß von mir!

P.S. Einer der Freunde und auch Bewunderer von Renato und Milva Fenocchio heißt übrigens Sam Kass – schaut einfach mal selber, wer das ist und staunt 🙂

Mehr Italien-Geheimtipps zum Thema: