Weihnachten in Italien: traditionelles Weihnachtsessen ganz anders


Gestern habe ich gelernt, dass die Italiener am 24.12. abends in der gesamten Familie ein Abendessen veranstalten, das nur aus Fisch-Gerichten besteht. Hamburg im Dezember zu Weihnachten grau in grauLaut katholischem Glauben darf am Heiligen Abend kein Gericht mit Fleisch auf den Tisch in Italien. Es gibt viele Antipasti (Vorspeisen) Gänge aus verschiedenen Gemüse oder Fischgerichten, gefolgt von einem Nudelgang mit Fisch und natürlich auch der Hauptgang bestehend nur aus Fisch. Nach diesem Essen werden dann die Geschenke ausgepackt, im Idealfall bringt sie doch tatsächlich ein Weihnachtsmann (hätte ich nicht gedacht). Das ist sicherlich nicht überall in Italien der Fall, aber die Bedeutung vom Heiligen Abend scheint in den letzten Jahren zugenommen zu haben. Auf jeden Fall bekommen die Kinder viele Geschenke.

Wildscheinbraten und Panettone sind traditionelle Weihnachtsgerichte in Italien

Am 25.12. gibt es dann ein traditionelles Weihnachts- Mittagessen (der 25.12. heißt in Italien Santo Stefano) mit der Familie. Dieses Mittagessen darf traditionell nur aus Gerichten „alla terra“ (vom Boden) bestehen. Das heißt in der Regel gibt es Salami, Schinken, Nudeln mit Ragu oder anderen Fleischsoßen und dann Wildschwein (siehe auch meine Rezeptideen für Wildschwein Nudeln) oder Kalbsbraten (arrosto) als Hauptgang. Der traditionelle Nachtisch zum Weihnachtsstollen von NiedereggerWeihnachtsessen in Italien ist der Panettone, eine Mailänder Kuchenspezialität. Ich vergleiche ihn immer ein bisschen mit unserem deutschen Weihnachtsstollen, nur in „leichter“ (kalorienmäßig weiß ich nicht, ob der wirklich leichter ist, gewichtsmäßig auf jeden Fall). Es ist auch ein süßer Kuchenteig mit kandierten Früchten und manchmal auch Schokolade überzogen. Dazu gibt es noch Nüsse und getrocknete Früchte und die traditionelle Torrone (eine Süßigkeit aus Mandeln mit viel Zucker, meist steinhart).

Der 26.12. ist dann kein großer Feiertag mehr und man fährt meist jemanden besuchen oder isst auswärts. So wurde ich gestern von einem echten „Toskaner“ aufgeklärt. Die meisten Italiener und auch die Schulen haben dann bis zum 11. Januar frei, da der 6.Januar (wie berichtet) noch mal groß als La befana“ (Heilige Drei Könige) gefeiert wird. Dennoch ist und bleibt es anders zur Weihnachtszeit in Italien.

Heute waren in der Toskana 15 Grad und Sonnenschein und WeihnachtsSonnenschein in Vicopisano Toskana im Dezember zur Weihnachtszeit-Stimmung kommt da nicht auf, zumindest bei mir nicht….aber mir ist die Sonne wichtiger als die Weihnachtsdekoration 🙂 im fiesen Nieselregen und  Hamburg grau in grau.  Glühwein kennt man in Italien natürlich auch nicht und wann immer ich es jemanden versuche zu erklären, wird leicht die Nase gerümpft. Andere Länder andere Sitten sage ich da nur.

Sondergrößen Nutella zu Weihnachten als Baumschmuck in Italien

Süße Nutella Sondergröße als Baumschmuck zu Weihnachten

P.S. Nutella hat zur Weihnachtszeit in Italien eine Sondergröße herausgebracht, die man auch als Baumschmuck verwenden kann. Total süß. :-)!

Lesen Sie auch, wie das traditionelle italienische Weihnachtsmenü im Piemont aussieht!

Übersetzungshilfe:

  • Panettone= traditioneller italienischer Kuchen zur Weihnachtszeit
  • Torrone= harte Mandel Süßigkeit mit viel kandiertem Zucker
  • Terra = Boden
  • Pesce = Fisch
  • Arrosto = Braten
  • Arrosto di Vitello = Kalbsbraten
  • Natale = Weihnachten
  • Capodanno = Silvester

Mehr Italien-Geheimtipps zum Thema: