Italienische Vorspeise aus dem Restaurant Ostu Di Djun: Paprika mit Thunfischsosse ganz einfach und lecker

Endlich komme ich dazu, von dem köstlichen und so einfachen italienischen Vorspeisen Rezept aus dem Ostu Di Djun zu schreiben. Nachdem ich ein paar Tage in diesem sehr traditionellen Restaurant im Piemont in der Küche mit Mama Francesca verbracht habe, muss ich nun endlich das Rezept niederschreiben. Es ist so einfach, dass ich die ganze Zeit das Gefühl habe, ich habe irgendwas vergessen :-).Rezept italienische Vorspeise Peperoni con salsa di tonno

Da ich am nächsten Wochenende wieder dort bin, werde ich mich noch mal vergewissern, dass ich alles richtig aufgeschrieben habe und auch die Mengenangaben stimmen. Denn es war extrem schwer für Mama Francesca, mir die genauen Mengenangaben für 6 Personen zu geben. Es ist ein typisches Restaurant im Piemont, meist komplett voll mit 50-60 Gästen, und daher kocht die Mama von Luciano natürlich immer große Portionen. Dazu kommt noch, dass sie alles aus dem Kopf frisch zubereitet und kocht.

Rezept Italienische Vorspeise aus dem Piemont: Peperoni con salsa di tonno

Zutaten für 6 Personen:

  • 3 Sardellen
  • Olivenöl
  • 2 kleine Dosen Thunfisch in Öl
  • 3 Paprika (rot und gelb)
  • Tomaten Passata aus der Dose oder der Glasflasche (eine Art Tomatenmus aus fein passierten Tomaten – keine ganzen Tomaten und auch kein Tomatenmark, sondern nur die Passata verwenden – gibt es in Supermärkten oder italienischen Feinkostgeschäften)
  • Salz und Peffer
  • Nach Bedarf und Geschmack: ein paar Kapern (nehme ich nicht, da ich keine Kapern mag)
  • Ich nehme immer noch 1 kleine Zwiebel klein gehackt, die ich mit den Sardellen anbrate (aber das klassische Rezept von Francesca aus dem Restaurant Ostu Di Djun ist ohne – wie schon mal berichtet)
  • Ich glaube, sie gibt auch noch einen Schuss Rotwein dazu (werde ich noch mal klären).

Zubereitung:
Die Sardellen in einer hohen Pfanne anbraten in Olivenöl und dann den Thunfisch dazugeben. Kurz zusammen leicht köcheln lassen (auf kleiner Flamme) bevor dann die Flasche bzw. 1-2 Dosen Tomanten Passata dazugegeben werden. Das Ganze dann salzen und pfeffern und noch mal 10-15 Minuten köcheln lassen (immer kleine Flamme). Währenddessen die Paprika waschen und längs vierteln und von den Kernen entfernen.
Nach etwa 15 Minuten gibt man dann die Paprika einfach in die Pfanne mit den anderen Zutaten dazu und lässt alles zusammen noch mal ca. 15 Minuten köcheln mit Deckel drauf. Bei Bedarf kann man auch noch ein wenig Olivenöl dazugeben und einen kleinen Schuss Rotwein.
Das Ganze wird dann zum Abkühlen in den Kühlschrank gestellt und dann kalt als italienische Antipasti Vorspeise serviert.
Finito. Pronto. Einfach und sehr lecker.


www.fiovino.de

Mehr Italien-Geheimtipps zum Thema: