Weinproduzenten im Piemont sind kreativ und brauchen keine teuren Marketing Agenturen


Büro Sartirano Figli Cantine e Vigneti Piemont mit Generationsbild im Hintergrund
…das musste ich wieder einmal lernen als ich neulich bei einem Weinproduzenten im Piemont war. Diesmal war ich eingeladen worden, mal die „Azienda Saritrano Figli Cantine e Vigneti“ in Montforte d´Alba zu besichtigen und an einer Degustation (Weinprobe) teilzunehmen. Es ist einer der größeren Produzenten im Piemont mit über 1 Million Flaschen pro Jahr und diversen unterschiedlichen Weinen wie Barolo, Barbera, Chardonny, Nebbiolo, Dolcetto etc., die er insbesondere ins Ausland verkauft. Ein großer Abnehmer von ihm ist Deutschland. Die Mehrheit seiner Weine insbesondere von SanSilvestro liegt eher im mittleren Preissegment.

Es handelt sich um ein Weingut, dass in 4. Generation nun von den beiden Brüdern Paolo und Guido Sartirano geführt wird und mit viel Leidenschaft und Kreativität Jahr für Jahr stark wächst. Es zählen die Weingüter SanSilvestro Weine von Costa Di Bussia Montforte d´Alba Piemontund Costa di Bussia zu ihren Gütern. Das letztere ist das „hochwertigere“ Aushängeschild,Antike Barolo Flasche von Costa Di Bussia aus dem Jahre 1883 da es in einer der besten Anbaugegenden im Piemont „la bussia“ in Montforte d´Alba liegt. Dort hat die Familie 1988 15 Hektar Weinberge in bester südlicher Lage gekauft und sich damit einen Traum erfüllt. Leider hatte ich an dem Tag nicht so viel Zeit, um mir das Gut „Costa Di Bussia“ näher anzuschauen. Werde ich aber ganz bestimmt nachholen und dann auch mit einer ausgiebigen Weinprobe verbinden.

Costa Di Bussia ist ein erfüllter Traum der Familie

Ich wurde zunächst von dem äußert gutaussehenden und sympathischen Italiener Pietro Gonella herumgeführt. Pietro ist der Geschäftsführer von dem exklusiveren Gut „Costa di Bussia“. Ihn hatte ich am Vorabend in dem Restaurant Ostu Di Djun in Castagnito in der Nähe von Alba kennengelernt, als ich im Service tätig war. Da es aber erst kurz vor MittagPietro und Paolo im Büro von San Silvestre Piemont war und ich um 13 Uhr einen wichtigen anderen Termin hatte, konnte ich leider keine Weinprobe machen und auch nicht zum Weingut „Costa di Bussia“ mitfahren. Zu einem Glas Chardonnay, habe ich mich aber gerne überreden lassen, und er hat mir hervorragend geschmeckt.

Während wir also in dem wunderschönen Büro des Besitzers Paolo Sartirano saßen und beide mir ein wenig von der Geschichte des Weingutes und der Familie berichteten und wir dabei auf die Weinhänge schauten, erzählte Paolo mir von seinen originellen Ideen zum Thema Marketing und Vermarktungsvorstellungen der Zukunft. Da ich ja selber Marketing Profi bin 🙂 (bzw. jahrelang im Marketing gearbeitet habe), war ich natürlich neugierig, wer denn diePietro Gonella und Paolo Sartirano bei kreativer Arbeit Montforte d´Alba schönen Kataloge entwirft, wer für das kreative Design der Labels zuständig ist, wer die Ideen zu den Aktionen hat usw. „Das mache ich alles selber“, so Paolo. „Ich habe schon mehrere Marketing-Agenturen ausprobiert, aber die nehmen nur immens viel Geld und kommen mit Ideen, die nicht zu unserer Firmengeschichte und Philosophie passen.“

Ein uraltes Schulheft brachte die Idee für einen neuen Katalog für SanSilvestro

Dann erzählte er von einer genialen Idee, die er gerade erst entwickelt hatte. Er hatte beim Aufräumen in einem Schrank ein uraltes Schulhaft von seinem Großvater gefunden. Als er sich dieses anschaute und die alte Schrift und Aufmachung mit kariertem Papier bewunderte kam er auf die Idee, doch einen Katalog in gleicher Art und Weise zu entwerfen. Im „alten Schulheft“ Stil. Er zeigt mir dann bereits den ersten Entwurf und ich war begeistert. Eine super Idee, originell und sehr passend zu der Historie und den Etiketten seiner Piemont Weine. Dies ist mal wieder ein Beispiel für die Kreativität der Menschen aus dem Piemont, die durch ihre eigene Historie und Erfahrungen in der Familie und ein wenig Geschmack, Kreativität und Geschick, keine Marketingexperten oder teuren Agenturen mehr brauchen. Ich kann das gut verstehen, …leider muss ich ihm Recht geben 🙁

P.S. Paolo Sartirano wird auch einer der ersten Weinbauern im Piemont sein, der demnächst seine Weine im online Verkauf an Privatpersonen verkaufen wird.



Weine - Hanseatisches Wein & Sekt Kontor - Jetzt einkaufen!

Mehr Italien-Geheimtipps zum Thema: