Der Stolz eines Italieners: ein Toskaner ist nicht gleich ein Toskaner


Ob Nord- oder Süditaliener, eines haben sie zumindest gemeinsam; sie sind extrem nationalistisch. Aber dass sogar die Italiener innerhalb einer Region total unterschiedlich und nationalistisch sind, ist kaum nachvollziehbar. Toskana ist nicht gleich Toskana.

Die Pisaner (Einwohner aus Pisa) sind nicht besonders freundlich gegenüber den Florentinern (Florenz Einwohnern) und auch nicht zu den Einwohnern aus Lucca. Ein jahrhundertealter Streit/Krieg ist auch heute noch zu spüren. Keiner der Einwohner spricht positiv vom anderen und geht gerne „über die Grenzen“. Eines haben sie jedoch in der Toskana gemeinsam, die Mehrheit ist „Anti-Berlusconi“.

Es ist schon schwierig genug, unsere Freunde aus Florenz mal einzuladen und nach Vicopisano zu lotsen, denn das liegt ja schließlich in der Region von Pisa. Da kann mal als Florentiner doch nicht einfach hinfahren….Selbst wenn ich mit einer Einladung in ein leckeres Restaurant in die Pisaner Region locke, z.B.ins „La Grotta“ in Buti sind sie nur schwer zu überreden.

Aber ich habe es erlebt, hautnah! Als ich neulich mal meine Freunde aus Florenz nach Vicopisano eingeladen habe, und mit uns zum „Palionach Buti zu kommen, da hörte ich nur lautes Lachen. Sie konnten sich gar nicht mehr beruhigen vor lauter Lachen. „Ein Palio in Buti“ so meine Freundin ,“das ist doch ein Witz, das kann doch nicht dein Ernst ein, Palio gibt es doch nur in Siena…und dafür sollen wir nach Buti kommen, nein nein!“.

Es war nichts zu machen, sie wollten einfach nicht kommen.

Sie haben aber etwas verpasst, das Palio war ein echtes Erlebnis, die Idee des Palio mit all der Stimmung der unterschiedlichen Stadtbezirke (contrade), den Kostümen und den Festen runtherum, kam hervorragend an.

Was will man mehr, auch wenn es natürlich nicht das Palio aus Siena ist, so war es dennoch ein Erlebnis und für uns Deutsche etwas ganz Besonderes…. Auch wenn wir die Florentiner nicht davonbegeistern konnten…. Aber nach Siena wären sie sicherlich auch nicht gefahren, denn das wäre ja auch „über die Grenze“. Italiener sind einfach different.

Mehr Italien-Geheimtipps zum Thema: